Geopathogenen Zone

Was bedeutet das Wort geopathogenen?

Ehemalige Namen "Dragon Vene" wurde von "geopathogenen Zone ersetzt. Geopathogenen Wort aus zwei griechischen Wörtern entstanden: Geo bedeutet "Erde" oder "natürlich" und Pathos bedeutet "Leiden" oder "Krankheit".

Was geopathogenen Zone ist?

In der Natur um uns herum viele Phänomene, die bisher nicht immer anerkannt sind. Dazu gehören Strahlung von der Erde Fundament Geologie der verschiedenen Anomalien, insbesondere gesättigte geologischen Sammler, wo das Wasser Extrudieren porösen Gesteinsschichten gibt es die leichte elektromagnetische Strahlung Intensität, aber mit hoher Permeabilität aus dem Boden herausragenden sind, Dutzende von Kilometern über dem Boden. Diese Strahlung ist schwierig, den verfügbaren Messgeräte bestimmen. Ihre negativen Auswirkungen, jedoch wissen die Menschen in den Hochkulturen bereits 3000 Jahre vor Christus. Records sind erhalten geblieben, wo der Finder schon damals waren in der Lage Wasser zu finden, sondern auch Orte, eine einfache Suche nach der GPZ. Raus aus der Beobachtung der Natur, das Verhalten von Tieren und Pflanzen über die GPZ und ihre Bemühungen auf diese Websites zu verhindern. Die alten Chinesen, bevor sie begann mit dem Bau eines Hauses, eingeladen, Rutengänger Ort, um die "Drachen Vene zu bestimmen". Auch im antiken Rom und in Ägypten kannte diesen Bereichen, und es wird bestätigt, dass sie versucht zu vermeiden - nämlich den Bau von Häusern. Das Wissen um diese "Phänomene" ist bis in die Renaissance, wo die zahlreichen Kirchen, Klöster und Burgen gebaut gepflegt, so dass die Mauer fand in der Linie der GPZ.Diese Strahlung ist eine Form von Energie, die auf der Basis von elektromagnetischen Wellen übertragen Atomen besteht. September sind alle, die uns umgibt, und wir strahlen. Die meisten schädlichen Wirkung ist allerdings, geologischen Grundwasserleiter Strahlung Sammler (gemeinhin als Wasseradern). Dringt Felsen, Wänden, Decken, Arbeiten im Erdgeschoss und eine noch größere Kraft in den oberen Etagen von Gebäuden. Lebte Strahlung von Wasser gehört zu den sehr kurzen Wellen im MHz. Die wissenschaftliche Forschung hat gezeigt, dass die härteste Arbeit Zone über dem Wasser die Menschen, die lange Zeit in einer Position (sitzend, liegend) sind bluten.

Auch aktive Strahlung auf lebende aquatische Tiere in der Natur, diese Seiten zu vermeiden. Wo in Ihrem Hause und muss sie leben, dann körperlich und seelisch leiden. Das gleiche geschieht in Pflanzen. Blumen, Obstbäume, Sträucher wachsen schlecht, Blumen und Bären. Sie scheitern, selbst wenn Ihr besonderer Sorgfalt und sterben schließlich ab. Die Tiere sind Arten, die für diese Strahlung (Katze, Magpie, Insekten) zu suchen. Einige Pflanzen wachsen auch näher über die GPZ, unter unseren Bedingungen, wie Birke, Brennnessel.

Geopathogenen Auswirkungen auf Mensch Zonen

Wenn Sie in einem Umfeld ständiger schädlichen Auswirkungen dieser Anomalien, eine Reihe von Beobachtungen und wissenschaftliche Forschung zu leben hat gezeigt, dass diese negativen Auswirkungen auf die Entwicklung von schnelleren und schwereren beitragen während Bedingungen wie zB:

Mezi prvotní příznaky potíží, kterými lidský organismus reaguje na takovéto škodlivé prostředí, patří:

Všechny tyto choroby mohou mít lehčí nebo těžší průběh. Závisí to na intenzitě záření a době, po kterou je mu člověk vystaven. Často se stává, že nemocný člověk, když odejde na čas z tohoto škodlivého prostředí, se cítí lépe (v nemocnici se vyléčí), pak přijde domů a potíže se objeví znovu.

Rozsáhlá statistická vyhodnocení a různá pozorování na lidech, kteří bydlí v dosahu působení tzv. geopatogenních zón (GPZ) ukázala, že záření je jedním z původců rakoviny, astma, revmatismu, chorob ledvin, močového měchýře, bolestí a hnisání uší, bolestí hlavy, páteří, epilepsie a dalších zdravotních potíží. Ne všichni lidé jsou stejně náchylní na nemoci. Ten, kdo má odolný organismus, pozná vliv škodlivého záření mnohem později, než osoby náchylné k nemocem, u kterých se vliv záření projeví podstatně dříve a nemoci probíhají rychleji. Někomu stačí 5 let pobytu v ohroženém místě, aby se podnítil rozvoj vážného onemocnění, jiní k tomu potřebují 10 i více let.

submenu

Anketa